Nachhaltigkeit

BS 06: Everyday For Future, Umwelt- und Klimaschutz fängt im Kleinen an

Nicht erst seit den von der schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg angestoßenen Protestwellen hat sich auch unsere Schule auf die Fahne geschrieben, Umwelt- und Klimaschutz zu thematisieren.

Wir möchten alle am Schulleben beteiligten Akteure regelmäßig auffordern, das eigene Denken und Handeln in Bezug auf diese Thematik zu reflektieren und für einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde einzutreten.

Dreh- und Angelpunkt unseres Handelns sind die im zweijährigen Rhythmus stattfindenden Umwelttage, die uns helfen, eine thematische Klammer zu setzen und einzelne Teilaspekte in den Blick zu nehmen. So zum Beispiel ein Umwelttag zum Thema „Konsum und Ernährung“. Im Rahmen dieser Veranstaltung standen unser eigenes Konsumverhalten und die direkten Auswirkungen auf das Erdklima im Mittelpunkt. Ganz im Sinne des Grundsatzes „Everyday For Future“ kreisten unsere Gedanken darum, wie wir im Kleinen - ganz konkret vor Ort an der BS 06 - unseren Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten können. Rückblickend war es eine wachrüttelnde Veranstaltung, die alle Beteiligten zum Denken und Handeln anregen konnte.

Neben den regelmäßig stattfindenden Umwelttagen werden an der BS 06 Projekte umgesetzt, die uns die beiden Auszeichnungen „Klimaschule“ und „Umweltschule in Europa - Internationale Nachhaltigkeitsschule“ eingebracht haben. Dies sind sowohl kleinere Projekte, wie beispielsweise das Anbringen von Aufklebern zur korrekten Mülltrennung und der Aufforderung zum Licht ausmachen in den Klassenräumen, als auch größere Initiativen wie die Dachbegrünung, den Erhalt des Schulbiotops als grünen, schützenswerten Lebensraum vor den Toren der BS 06, der Betrieb einer Wetterstation oder die angedachte Installation einer Fotovoltaik-Anlage auf den Schrägdächern unserer Schule.

Als Schule, die unter anderem zukünftiges Fachpersonal zur Analytik der Umweltkompartimente Luft, Wasser und Boden ausbildet, wollen wir gemeinsam am Umwelt- und Klimabewusstsein unserer Schulgemeinschaft arbeiten und auf einen ökologischen und ökonomischen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde achten:

Everyday For Future! Umwelt- und Klimaschutz fängt an der BS 06 an!

Die Klima- und Umweltgruppe der BS 06 (Björn Friedsch, Dirk Landschulze, Gabor Rohaly, Sylvia Römhild, Dr. Christof Störger)

(Kontakt: Dr. Christof Störger, Beauftragter für Umwelterziehung und Nachhaltigkeit, E-Mail: christof.stoerger@bs06.de)

Aktivitäten der BS 06 als Umweltschule in Europa - Internationale Nachhaltigkeitsschule

Was ist eine Umweltschule?

 

Das Programm „Umweltschule in Europa - Internationale Nachhaltigkeitsschule“ zielt auf die Entwicklung umweltverträglicher Schulen und auf die Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Die teilnehmenden Schulen arbeiten dabei möglichst unter Einbeziehung der gesamten Schulgemeinschaft an Projekten in zwei Handlungsfeldern. Die grünen Banner kennzeichnen viele der ca. 50 000 antragstellenden Schulen in mehr als 68 Staaten. Die BS 06 beteiligt sich seit vielen Jahren erfolgreich an den Ausschreibungsverfahren und setzt sich für Umwelt- und Klimaschutzprojekte ein.

 

Warum wurde die BS 06 als Umweltschule ausgezeichnet und was tut die Schulgemeinschaft dafür?

 

Folgende Projekte wurden in den vergangenen Jahren verwirklicht: 

Artikel zur Auszeichnungsveranstaltung (2021)

Artikel zur Auszeichnungsveranstaltung (2019)

Aktivitäten der BS 06 als Hamburger Klimaschule

Was ist eine Klimaschule?

 

Die Klimaschulen entwickeln erstmals auf breiter Basis schuleigene Klimaschutzpläne, die z. T. bis in das Jahr 2030 reichen. Aktuell gibt es 63 Klimaschulen in Hamburg (Stand 2019), die pädagogische und technische Maßnahmen geplant haben. Ziel des Programms sind die Stärkung der Klima-Kompetenzen der Schulgemeinschaft sowie die Reduzierung der CO2-Emissionen, die durch den Schulbetrieb verursacht werden.
Unterstützt werden die Schulen bei der Umsetzung der Maßnahmen vom LI-Referat „Umwelterziehung und Klimaschutz“ in enger Kooperation mit den Mitarbeitern von Energie hoch vier bei Schulbau Hamburg.

 

Warum wurde die BS 06 als Klimaschule ausgezeichnet und was tut die Schulgemeinschaft dafür?

 

Folgende Projekte wurden in den vergangenen Jahren verwirklicht:

  • Umsetzung von Energiesparmaßnahmen
  • Umsetzung des Moduls "Nachhaltigkeit" im (WuG-)Unterricht
  • Trennung von Abfällen
  • Betrieb eines Trinkwasserspenders
  • Umwelttage zu Umwelt- und Klimaprojekten; während des Umwelttages zum Thema "Mobilität" (2019) konnte aktiv CO2 eingespart werden; 2021 beschäftigte sich die Schülerschaft mit nachhaltigem Konsum und Ressourcenschutz
  • Erstellung eines Klimaschutzplans mit zukünftigen Projekten wie beispielsweise einer Fotovoltaikanlage (Solaranlage) auf den Dächern der Schule, Betrieb einer Wetterstation, Fortsetzung der Digitalisierung, (...)

Artikel zur letzten Auszeichnungsveranstaltung (2018)